Nora

Manchmal denkst du, alles ist in Ordnung, vielleicht sogar richtig gut. Du machst dein Zeug, freust dich nette Menschen zu treffen und genießt das Leben. Und dann kommt eine Nachricht, die alles irgendwie still stehen lässt. Keine aus der weiten Welt der großen Politik, sondern so dicht neben dir, dass  du nicht glauben magst, was passiert ist. Die Gesichtszüge der Leute um dich herum ändern sich von fröhlich/entspannt zu entsetzt/betroffen.

Vielleicht hast du die Nachricht von Noras Tod ganz ähnlich erlebt wie ich. Nora kam schon länger nach kafarna:um als die meisten, die heute ihre Zeit hier verbringen. Sie gehörte dazu, auch wenn Sie in den letzten Monaten aufgrund ihrer Krankheit immer seltener hier sein konnte. Noch im Herbst wollte sie mit uns ans Meer fahren. Früher hat sie in kafarna:um die Nächte durchgetanzt. Jetzt lebt sie nicht mehr und hinterlässt viele Menschen, mit gemischten Gefühlen. Von der Trauer um den Verlust einer Freundin bis zur Frage, ob es wirklich keinen Ausweg gab.

Wie auch immer DU dich fühlst: In kafarna:um ist Platz dafür.

Am kommenden Freitag, 21. Februar, verabschieden wir uns von Nora. Die Trauerfeier gemeinsam mit Noras Familie und Bekannten beginnt um 12.30 Uhr in kafarna:um. Die Beisetzung findet danach um 15 Uhr im Ruhehain Hürtgenwald in der Eifel statt. Zurück in kafarna:um lädt Noras Familie dann noch zu Kaffee und Kuchen im Pfarrsaal St. Foillan (über kafarna:um) ein.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
http://www.youtube.com/watch?v=ioMRzpmnl7U