2reiserbild.jpg

jeden sonntag von aschermittwoch bis Ostern –

18 uhr: innehalten, stillelauschen, gebetesingen, gesängebeten, gedankenhören, kräftetanken, gemeinsamgehen… eine halbe stunde auf dem weg nach ostern – dem leben entgegen

in der fastenzeit lade ich an jedem sonntag, außer dem 8. März (serviceintervall), also von aschermittwoch bis palmsonntag, um 18 uhr zu einem wortgottesdienst ein. mit den texten des alten testaments gehen wir dabei von woche zu woche durch die fastenzeit dem osterfest entgegen. nicht spektakulär, nicht groß, nicht ereignisreich. ein bischen wie das volk israel: durch das rote meer dem neuen, der rettung entgegen…

matthias