In kafarna:um fühlen sich ganz unterschiedliche Menschen wohl. Manche kommen in Freistunden oder zum Lernen vor Klausuren. Andere nur abends, um andere zu treffen. Manche zum Beten oder Feiern oder Musikmachen. Manche fast täglich, andere nur ab  und zu. Manche schließen sich selber die Tür auf, andere klingeln lieber.
Das Gemeindeteam versucht den Überblick zu behalten: Wer gerade was braucht, und wie wir es hinbekommen, dass diese ganz unterschiedlichen Interessen alle hier Platz haben. Wir sind für ein Jahr gewählt und rund um Ostern wäre die nächste Wahl dran. Wir haben uns in letzter Zeit aber auch öfter mal gefragt, ob sich was ändern soll. Ob die jetzige Form wie kafarna:um organisiert ist und geleitet wird, noch passt. Vielleicht sind häufigere Gelegenheiten dran, bei denen alle mitentscheiden können, was als nächstes passieren soll? Vielleicht soll es weiterhin ein Team geben, das aber genauere Aufträge von der restlichen Gemeinschaft bekommt? Eine große Rolle haben in kafarna:um schon immer die Schlüsselinhaber*innen. Es gab schon verschiedene Varianten, wie diese sich beteilgit haben: Schlüsselaufgaben, Schlüsselgruppen…das funktionierte mal gut, mal nicht so gut. Braucht es auch hier was Neues?
Aus all diesen Gründen möchten wirüber diese Themen reden.  Damit wir nicht einfach wieder in die nächste Gemeindeteamwahl stolpern, weil das halt jedes Jahr dran ist. Deshalb berufen wir eine kafarna:kunft ein und zwar für Sonntag, den 1. März von 18 bis 20 Uhr. Ob sich da alle Fragen klären lassen, wissen wir auch nicht genau. Eingeladen zur kafarna:kunft sind alle, die sich kafarna:um zugehörig fühlen – egal, ob sie einen Schlüssel haben oder nicht! Von allen, die einen Schlüssel haben, bitten wir aber um eine kurze Info, wenn sie nicht dabei sein können. Wir möchten sichergehen, dass sie das Treffen zumindest mitbekommen haben, denn es geht um grundlegende Fragen zu kafarna:um. Wer schon weiß, dass er*sie kommt, kann uns gern auch an team@kafarnaum.de schreiben, das hilft ein wenig bei der Planung des Treffens. Natürlich kannst du auch noch spontan dazukommen.
Wir freuen uns auf den Austausch mit ganz vielen von euch!
Das Gemeindeteam