Grillfest

Der Tag beginnt wundervoll mit der gefühlten ersten Sonne des Jahres und dem Duft von Espresso in der unaufgeräumten Küche nach einem chaotischen Pizzabacken am Vorabend. Was könnte es heute Abend schöneres geben als die besten Stunden des Monats in Kafarnaum?

Ich freue mich auf ein Wiedersehen, mit Zeit für Musik, Meditation, Erzählen, Beten, Brot, Käse, Trauben und Wein, Schweigen und Reden…

Liebe Grüße und vielleicht bis nachher,

Florian

PS: liebe Grüße nach Berlin und Bordeaux!
PPS: Titelbild: „Papa grillt ein Hähnchen. Er steht hinten bei der Kiefer, weil die Tür so klein ist“ (Florian Sobetzko 1977, Filzstift und Kugelschreiber auf Altpapier“