„Alles wechselt. Die meisten meiner Freunde und die meisten meiner Bekannten wechseln zum Beispiel in gewissen Abständen die Wohnung, wechseln einen freundlichen Gruß, wechseln vom Fahrrad zum Motorrad und vom Motorrad zum Auto, wechseln Vorhänge und Arbeitsplätze, wechseln Briefe, Ansichten und Idee, und manchmal wechseln sie sogar ein Lächeln…“ (Amos Oz, „Sumchi – ein wahre Geschichte über Liebe und Abenteuer“)

Es ist Sommer, und viel mehr noch als die allgemein überbewerteten Jahreswechsel an Sylvester ist der Sommer die eigentliche Zeit der Lebensabschnittswechsel: für mindestens 6 Wochen verabschieden wir und und kehren manchmal wie ausgewechselt wieder. Manche von uns machen Schulabschlüsse und wechseln sogar die Stadt, die Schlafgewohnheiten oder die Mensa. Wir nehmen Abschied und fragen uns, was aus uns werden soll.

Am Sonntag ist Zeit für all diese Wechsel und Abschiede, für Rückschau und Ausblick, nicht nur für unsere lieben Abiturienten und Schulwechsler. Bei Kerzenschein, Essen und Trinken, amerikanischen Jesusliebesliedern und in wundervoller Gesellschaft eine Art Gottesdienst feiern, auf die wir schon wieder einen Monat warten mussten…

Liebe Grüße bis Sonntag,
Florian

PS: viel Glück für die letzten Prüfungen – falls Ihr spezielle Notenwünsche habt, reicht sie bitte bis spätestens zu den Fürbitten rein!