belleslunettes.jpg

Aachen – Lüttich – Huy – Namur – Dinant.

Losgehen nach dem frühen Pilgergottesdienst in kafarna:um, Übernachtung im Zelt oder bei gastfreundlichen und pilgerfreundlichen Menschen, einfaches Essen, einfaches Leben, wenig Gepäck, Nachdenken, Sonne, tolle Landschaften und Orte, gute Stimmung, Gott, Freunde, Weggefährten, Lachen,  interessante Menschen und Gastgeber, Blasen, Durst, Sehnsucht, Baden im Fluss, Pilgerpass und Stempel – alles wie seit 1000 Jahren.

Rückfahrt ab dem Endpunkt (das ist dann gleichzeitig 2009 der Anfangspunkt für die nächste Etappe) mit der belgischen Bahn.
Die täglichen Strecken werden sich nach unserer Stimmung und unserem Können richten, dürften aber im Schnitt um die 20 Kilometer belaufen.

Organisation und Anmeldung: MatthiasW