plakatieren.jpg

So, die Ferien stehen vor der Tür und jetzt am Wochenende werden die Koffer und Rucksäcke wohl bei dem einen und anderen schon gepackt. Andere werden sich  von dem Stress der Abifeiern noch erst erholen, bevor sie Pause haben.

Kafarna:um hat auch Pause bis zum August!

Ganz Kafarna:um? Nein, natürlich nicht. Ein kleiner wehrhafter Haufen macht weiter! wir fahren nur mit reduzierter Kraft: Es gibt in diesen Sommerferien dann mal einen „Bereitschaftsdienst“. Jeden Donnerstag (außer dem 17.Juli – da muss ich zum Papst nach Rom – und am 7. August – da bin ich auf dem Jakobsweg zwischen Aachen und Dinant) könnt Ihr mich zu gewohnter Zeit in Kafarna:um treffen. Und das ist dann das Ferienprogramm: spontan Taizegebet, nur Lieder singen,
Erzählen, Fragen, Reden, Eisessen, Trinken oder auch was fürs Wochenende grillen…) spontan planen, Fußballnachbesprechen…?! Und: Ich lasse mir auch für dieses und jenes Wochenende noch was einfallen…

Also: Keiner muss in den Ferien darben und auf Kafarna:um ganz verzichten.

Wer nicht kommt, wer dauernd unterwegs ist, sechs Wochen an irgendeinem Südseestrand liegt, sich den Pelz bräunt und kühle exotische Cocktails schlürft, dem wünsche ich schon jetzt und heute eine schöne Zeit, tolle Erlebnisse, gute Erholung und viel Sehnsucht nach Kafarna:um – und eine gute Heimkehr in zwei, drei, vier, fünf oder sechs Wochen.

Bis bald,
Matthias

ps: Denkt bitte an die Ferienhausaufgaben: „Mein schönstes Ferienerlebnis!“ 🙂