Der höchsten Gottheit ew’ges Bild,
du Licht vom Licht, des Vaters Wort,
du Retter, dir sei Ruhm
und Macht und Ehre immerdar.
Von Ewigkeit bist du allein100_8809
der Zeiten Mitte und ihr Ziel,
dir gab der Vater die Gewalt,
die Herrschaft über alle Welt.
Doch nicht auf Zwang baut deine Macht
und nicht auf Furcht dein Königtum:
In Liebe ziehst du uns an dich –
am Kreuz gemartert und erhöht.
Komm, Herr, erweise deine Macht
und richte deine Herrschaft auf.
Komm und vollende jetzt dein Reich
und führe uns zum Königsmahl.
Dir, Jesus, der durch Leid und Tod
der Herrschaft Krone sich errang,
sei mit dem Vater und dem Geist
Lob, Preis und Ruhm in Ewigkeit.
Amen.
(Hymuns zur Laudes am Christkönigsfest)