katharina

Heute abend, beim Abschied von Katharina ist in Erfüllung gegangen, was im Gründungsevangelium von kafarna:um geschrieben steht: es war so voll, dass selbst an der Türe kein Platz mehr war (Mk 2,1-12). Mit rund 90 Angehörigen, Freunden, Verwandten, Eltern, Großeltern, Bruder, Onkel, Tante, kafarna:um Gemeinde und Studentenverbindung war die Hauskirche übervoll, als wir in einer Messe mit Heiner Abschied feierten.

Danke allen, die mit uns gebetet haben – hier in kafarna:um und draußen in der Welt, in Würzburg, Hildesheim, den USA, und wo auch immer. Es ist gut in diesen Tagen zu wissen, dass niemand von uns allein ist.

Wer in das Kondolenzbuch für Katharina schreiben möchte, darf das gerne per eMail tun und mir schreiben. Wir drucken es aus und kleben Eure Grüße, Wünsche, Gebete, Gedanken dann dort ein. Das Buch bekommen Markus und die Familie von Katharina.

Liebe Grüße,
Florian

PS: Für alle, die das Schlusslied aus dem Gottesdienst heute abend noch einmal nachhören wollen, nach dem Link das Video.