kafarnaum-dankstelle_500

ein letztes mal auferstehen von den schlafenden.. mit kafarna:um in aller herrgottsfrühe!

anhalten und auftanken – aber keinen sprit, sondern spirit!
raus aus dem gedankenstau. zur ruhe kommen.

jeden montag in der fastenzeit, um 6:13 uhr – morgens.

steig ein!
in den tag, in die woche, in die vorösterliche fastenzeit. wir geben dir dafür sozusagen die „starthilfe“, sodass du nach der ölung am morgen rostfrei durch den tag kommst..

auf dem weg nach ostern halten wir wöchentlich an dieser „dankstelle“ an, um an der zapfsäule des glaubens aufzutanken. zu danken, zu reflektieren, zu spielen, zu quatschen. und vielleicht nebenbei ein bisschen zu beten.

über kreuzungen bzw. kreuzwege bis zur letzten ölung ist alles dabei. wenn du hier rausgehst, bist du wieder fit. wir bringen dich und deinen tag ins rollen. wenn du mal platt bist und frische luft brauchst, pumpen wir dich wieder auf. du bist das werkzeug, in unserer gedanken- und glaubenswerkstatt..

die dankstelle ist keine „frühschicht“, wie du sie kennst. die dankstelle ist anders. anders als alles je dagewesene. vor allem aber eins: abgefahrener! ..und natürlich auch mit anschließendem frühstück..

neugierig?
letzte DANKSTELLE. montag, 29.03.2010, 6:13 uhr, kafarna:um.

tu was für die umwelt: glaube ist regenerative energie! komm zur dankstelle und tank dich auf!