hast du den „kafarna:um spirits“-newsletter schon bestellt? wenn nicht, dann aktiviere ihn ab sofort hier in deiner kafarna:um-newsletter-verwaltung!

kafarna:um spirits / erster adventsmontag 2010

seid wachsam, haltet euch bereit!

aus der heutigen dankstelle

der advent beginnt. und es ist wie an einer roten ampel. man hat es eilig, will eigentlich weiterfahren oder weitergehen, aber kann es nicht. man muss abwarten, aushalten. erst mal runterbremsen.

um genau dieses aushalten und vorfreudige abwarten geht es in den nächsten wochen. die vorfreude auf etwas schönes, grünes. nicht nur auf eine grüne ampel, sondern auf einen großartigen tag – einen geburtstag, nämlich weihnachten.

vielleicht kennt ihr das: gerade dann, wenn man irgendetwas erwünscht oder erwartet, tritt es nicht ein. und andersrum passieren manche dinge genau dann, wenn es gerade nicht passt. wenn man nicht damit rechnet und auf alles andere (bis auf das eine) vorbereitet war.

und genau dafür sollen wir bereit sein, uns vorbereiten. nicht abspringen, sondern die füße auf dem pedal lassen, den motor anlassen – denn es könnte jeden moment grün werden! zu einer stunde, in der wir es nicht erwarten.

bestimmt werden wir in den nächsten tagen und wochen adventliches oder weihnachtliches zu unerwarteten zeiten erleben (damit mein ich nicht nur montagsmorgens um ca. 6:09 uhr! 😀 ). und vielleicht auch an orten, die nicht unbedingt der weihnachtsmarkt oder die heiligabendmesse sind. ich freu mich jedenfalls schon darauf!

Lesung aus der Heiligen Schrift:

In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Wie es in den Tagen des Noach war, so wird es bei der Ankunft des Menschensohnes sein. Wie die Menschen in den Tagen vor der Flut aßen und tranken und heirateten, bis zu dem Tag, an dem Noach in die Arche ging, und nichts ahnten, bis die Flut hereinbrach und alle wegraffte, so wird es auch bei der Ankunft des Menschensohnes sein. Dann wird von zwei Männern, die auf dem Feld arbeiten, einer mitgenommen und einer zurückgelassen. Und von zwei Frauen, die mit derselben Mühle mahlen, wird eine mitgenommen und eine zurückgelassen. Seid also wachsam! Denn ihr wisst nicht, an welchem Tag euer Herr kommt. Bedenkt: Wenn der Herr des Hauses wüsste, zu welcher Stunde in der Nacht der Dieb kommt, würde er wach bleiben und nicht zulassen, dass man in sein Haus einbricht. Darum haltet auch ihr euch bereit! Denn der Menschensohn kommt zu einer Stunde, in der ihr es nicht erwartet.

Mt 24,37-44

wenn du es in diesen tagen wieder mal eilig hast, dann halt doch einfach mal an. überlege, was dich stresst oder deine (innere) ruhe beeinflusst. bleib mal absichtlich an einer imaginären roten ampel stehen und atme durch – um dann beruhigt weitergehen zu können. ohne dich stressen zu lassen..

in diesem sinne wünsche ich dir eine besinnliche und vorfreudige adventszeit – irgendwo, im warmen, orange-roten ampellicht..

flo etzbach, gemeindeteam kafarna:um.

die DANKSTELLE

die abgefahrensten frühschichten im advent 2010

auftanken an der zapfsäule des glaubens..

adventsmontagmorgens von ca. 6:09 – 7:31 uhr in kafarna:um