Der Donnerstag vor Heiligabend – gute Gelegenheit, sich in kafarna:um zu verabreden. Nach dem Taizégebet (zur selben Zeit wie seit 300 Jahren) ist den lieben langen Abend Zeit zum quatschen, singen weiterbeten und mal hören, was aus den Andern geworden ist.

Extrem willkommen sind mitgebrachte Getränke und  Speisen. Richtig awesome wird’s dann, wenn die Letzten zehn Leute die Küche so drehen, dass wir am nächsten Morgen beim Weihnachtsfrühstück auch noch lecker sind 😉