Nobody is perfect – Spieleabend

Berline, Nauarch, Weckamin – keine Ahnung, was das bedeutet? Sehr gut, das sind beste Voraussetzungen für diesen Spieleabend. Bei „Nobody is perfect“ geht es nicht darum, die richtige Antwort zu wissen. Egal ob deine Erklärung genial-geistreich oder ehrlich-glaubhaft klingt: Hauptsache, deine Mitspieler glauben sie dir und fallen drauf rein. Denn dann kassierst du Punkte! Und wenn du dann noch auf die korrekte Antwort tippst, ist dir der Sieg so gut wie sicher.
„Nobody is perfect“ ist ein echter Spieleklassiker, macht total Spaß und auch wenn du es noch nie gespielt hast, kannst du einfach einsteigen: Am Montag, 25.1. um 19:30 Uhr über Zoom: https://us02web.zoom.us/j/84766008811

service:intervall am 17.1.21

Jetzt auch noch zum service:intervall vor dem Monitor sitzen? Ja gut, es gibt gerade nicht viele andere Möglichkeiten, ABER ich kann dir versprechen, dass du bei DIESEM service:intervall nicht einfach nur da sitzt und zuschaust. Lass dich überraschen 🙂 Es wird jedenfalls darum gehen, wie wir mental gut durch diese Zeit kommen und wie gute Detektiv-Skills dabei helfen können. Ich freue mich, wenn du dabei bist am Sonntag, 17. Januar um 18 Uhr bei Zoom.

Christian

– – –

Das service:intervall findet einmal im Monat an einem Sonntag um 18 Uhr statt. Es ist eine Art Gottesdienst – aber wahrscheinlich anders, als du das bisher kennst. Wir reden viel miteinander, die Atmosphäre ist locker, es wird viel gelacht und normalerweise auch gemeinsam gegessen und getrunken. Und dabei dreht sich dann doch viel um die wirklich schwierigen Fragen: Woran wir eigentlich glauben, was uns Hoffnung gibt und wie mehr Liebe in die Welt kommt. Während des Lockdowns gibt es das service:intervall natürlich nur digital. Wir benutzen dabei Zoom und freuen uns, wenn du mit Kamera teilnehmen magst. Aufgezeichnet bzw. gestreamt wird der Gottesdienst natürlich nicht.

Und hier gibt’s den Link: https://us02web.zoom.us/j/88643553674 (ab 17:45 ist der Warteraum geöffnet, um 18 Uhr geht’s los…)

Das Licht geht an – Gottesdienst an Heiligabend

Du musst an Heiligabend nicht auf einen Weihnachtsgottesdienst verzichten. Die KHG Aachen und kafarna:um organisieren für dich einen digitalen Gottesdienst. Er beginnt an Heiligabend um 23 Uhr. Natürlich steht das Weihnachtsevangelium von der Geburt Jesu im Zentrum. Wir haben überlegt, wie eine schöne Liturgie dieses Jahr digital und sicher stattfinden kann. Und auch wenn die meisten Leute sich zum Gottesdienst lieber gemeinsam vor Ort treffen würden, möchten wir dir sagen: Nimm dir die Zeit an Heiligabend, diese vertraute Geschichte nochmal ganz anders zu hören. Weil sich das gewohnte Leben drumherum so anders anfühlt. Weil in die ganze Erschöpfung und Müdigkeit dieses Jahres einfach erzählt werden muss, dass das Licht angeht. Dass es sich lohnt, Hoffnung und Liebe zu glauben. Wir freuen uns, wenn du mitfeierst (und vielleicht gibt es in deinem Haushalt ja sogar noch andere Leute, die eigentlich nicht in Gottesdienste gehen, die sich aber mit dir spätabends vor den Fernseher oder den Laptop setzen wollen.
Du kannst den Gottesdienst über zwei verschiedene Wege sehen. Wenn du gern sehen möchtest, wer sonst noch mitfeiert um zumindest ein bisschen Gemeinschaftsgefühl zu bekommen, dann empfehlen wir dir, dich per Zoom zuzuschalten und dabei deine Kamera einzuschalten. Dein Bild ist dann auch nur für die anderen Zoom-Teilnehmenden zu sehen, nicht im Stream bei youtube. Link:
Wenn du lieber etwas anonymer bleiben möchtest, kannst du ganz einfach über youtube zuschauen:

service:intervall am 13. Dezember

Alle warten auf Erlösung. Und dann kommt einer und sagt, dass alles besser werden wird, dass jetzt das Jahr der Befreiung ansteht. Eine Geschichte aus 2020 oder von vor 2500 Jahren? Auf jeden Fall hat die Geschichte aus dem Alten Testament und unsere jetzige Situation etwas miteinander zu tun. Wir wollen uns dazu am Sonntag, 13. Dezember um 18 Uhr zum service:intervall treffen. Wir wollen mööööglichst viel vom „normalen“ service:intervall-Feeling haben. In kafarna:um werden zwar nur 2-3 Leute aus dem Vorbereitungsteam sein, damit zumindest ein bisschen an Musik und Atmosphäre erlebbar wird.. Du kannst dich gern über Zoom dazuschalten.
Aber: Wenn du dich bis spätestens Donnerstagabend anmeldest, bekommst du von uns alles zugeschickt, was du brauchst – inklusive des Essens, dass du dir am Sonntagabend dann allerdings selbst zubereiten musst 😉 Deswegen fragen wir diesmal bei der Anmeldung auch deine Postadresse ab.
Natürlich kannst du auch gern noch spontan und ohne Anmeldung am service:intervall teilnehmen, nur können wir dir dann leider kein Paket schicken. Teilnehmen kannst du hier: https://us02web.zoom.us/j/82161955902
Wir freuen uns, wenn du dabei bist!
Miriam, Pierre-Willy und Christian

Anmeldung zum service:intervall

1 + 8 =

Winter is coming

Es wird kälter draußen und für viele Menschen in Aachen ist das ein echtes Problem. Sie haben keinen festen Wohnsitz oder zu wenig Geld, um sich mit warmer Kleidung für den Winter zu versorgen. Wir wollen gern helfen. Deshalb suchen wir noch Winterjacken, Mützen, Schals, Handschuhe, Decken und Schlafsäcke. Die Sachen wollen wir Menschen in Not und Obdachlosen als kostenlose Pakete zum Mitnehmen anbieten. Am Sonntag, 13.12.2020, kommen viele von ihnen zu Hof 7, wo auch kafarna:um ist, weil die Gemeinde Zeitfenster an diesem Tag Weihnachtspakete und Frühstücksbeutel durch die Fenster ausgibt. 

Du kannst uns helfen, möglichst viel Kleidung zu verteilen. Vielleicht gibt es bei dir Zuhause noch Winterkleidung, die nicht mehr gebraucht wird. Oder du fragst mal bei denen Nachbarn, ob sie etwas abgeben können. Die Klamotten sollen sich in einem guten Zustand befinden und gewaschen werden. Sie können entweder nach kafarna:um gebracht werden oder wir holen sie ab, wenn wir die Adressen bekommen.

Wir sammeln bis Sonntag, 6. Dezember. Wer Klamotten abgeben will, kann sich bei Pierre-Willy Ngeyitala melden: 0177-5881893 oder ngeyitala@franziska-aachen.de

Herzschlag am 15. November (bei Zoom)

Eigentlich wäre morgen ein service:intervall dran, aber auch wenn Gottesdienste unter bestimmten Vorgaben grundsätzlich möglich sind, haben wir uns dagegen entschieden, eines zu feiern. Auf zu Vieles müssten wir verzichten: Gemeinsame Musik, Essen, die Gesichter der Anderen sehen – deshalb möchten wir zumindest diesen Monat wieder auf eine digitale Variante ausweichen. Deswegen gibt es morgen, Sonntag, 15.11. wieder einen Herzschlag bei Zoom. Komm vorbei! Hier kannst du teilnehmen: https://us02web.zoom.us/j/87496904005

Unser Adventskonzert wird digital

Ein Adventskonzert in kafarna:um – ausgerechnet in diesem Jahr? Gerade jetzt, finden wir jedenfalls. Adventskonzerte gab es schon oft in kafarna:um. Sie waren immer eine tolle Gelegenheit, die Talente von verschiedenen Menschen aus kafarna:um auf die Bühne zu bringen. Wir haben uns überlegt, wie das auch dieses Jahr möglich ist. Die Idee geht so: Bis 13. November kannst du dich bei uns melden, wenn du dir vorstellen kannst, allein oder mit jemand anderem zusammen etwas auf die Bühne zu bringen: Ein Musikstück, einen Slamtext, vielleicht etwas kannst du auch tanzen – was immer du auf die Bühne bringen willst! Wir verabreden uns dann mit dir und machen ein Video davon in kafarna:um. Nicht einfach so, sondern mit schön ausgeleuchtetet Bühne, ordentlichem Ton und Bild. Alle gefilmten Beiträge werden am Abend des Adventskonzerts in den Livestream eingespielt (damit solltest du also einverstanden sein).
Aber das Adventskonzert wird nicht komplett vorproduziert sein. Wir wollen nämlich gleichzeitig ein*e Musiker*in, der*die in kafarna:um wirklich live spielt – natürlich ohne Publikum, aber für alle verfügbar im Netz. Dieser Person möchten wir auch ein Honorar zahlen und damit einen kleinen Beitrag zur Unterstützung von Musiker*innen leisten, denen derzeit die Einnahmen wegbrechen. Wer bei uns auftritt steht noch nicht fest. Lass dich überraschen!
Wir freuen uns, wenn du beim Adventskonzert mitmachst. Melde dich dazu bitte entweder bei Miriam, Johannes oder Christian oder schreib uns alle an über adventskonzert@kafarnaum.de

Neue Kontaktbeschränkungen

Wir haben uns im Gemeindeteam mit den neuen Regelungen zur Kontaktbeschränkung beschäftigt und möchten euch heute darüber informieren, was sie konkret für uns bedeuten.
+ Gottesdienste gehören zu den wenigen Ausnahmen von Veranstaltungen, die weiterhin stattfinden dürfen. Es ist derzeit noch offen ob es im November Gottesdienste analog in kafarna:um oder in einer digitalen Form geben wird, weil das z.T. die Leute, die sie vorbereiten noch für sich klären müssen. Bitte verfolgt die entsprechenden Ankündigungen. Gottesdienste vor Ort wären in jedem Fall nur mit Maske und festen Sitzplätzen möglich.
+ Gruppentreffen/Veranstaltungen: Die allermeisten Veranstaltungen sind derzeit nicht erlaubt. Wie auch schon während des Sommers gibt es für Einrichtungen der Jugendarbeit aber Ausnahmen. Folgende Voraussetzungen sind dafür jedoch unbedingt zu beachten:
1. Durchgehend 1,5m Abstand voneinander
2. Ausnahmslos ALLE tragen Mund-Nase-Schutz
3. Die Gruppe besteht aus höchstens 10 Personen.
4. Alle Anwesenden sind in der Kontaktliste eingetragen.
Wer selber nachlesen möchte: https://www.ljr-nrw.de/wp-content/uploads/2020/11/20201109_20.-FAQ-Corona-JUFOE-NRW_LWL_LVR_G5.pdf
+ Normaler Aufenthalt in kafarna:um: In der Öffentlichkeit sind derzeit nur Treffen von Personen aus bis zu zwei Haushalten erlaubt. Wir haben uns im Team darauf verständigt, dass diese Regelung auch innerhalb von kafarna:um gilt. Das bedeutet konkret: Wenn ihr euch in kafarna:um einfach so zwischendurch aufhalten möchtet, dann bitte nur mit höchstens zwei Personen (bzw. zwei Haushalten) in einem Raum (egal für wie viele Leute der laut Schild an der Tür maximal ausgelegt ist). Solltet ihr euch also bspw. mit jemanden in kafarna:um treffen wollen und zwei andere Personen sitzen schon im Gottesdienstraum, dann nutzt einen anderen Raum für euer Treffen, z.B. die Küche. Natürlich ist das nur sinnvoll möglich, wenn ihr zwischendurch nicht die Räume und Gruppenkonstellationen wechselt.
+ Weiterhin bleibt wichtig: Bitte tragt euch immer in die Kontaktliste im Flur ein und lüftet alle benutzten Räume ausgiebig, wenn ihr wieder geht.
Bitte beachtet alle diese Dinge sehr genau, nur unter diesen Voraussetzungen ist es möglich, dass wir kafarna:um nicht wieder für die kommenden Wochen schließen müssen. Solltet ihr Rückfragen oder Gesprächsbedarf haben, euch unsicher fühlen, was möglich ist und was nicht, dann zögert bitte nicht, euch bei uns zu melden.

Corona-Nacht-der-Lichter

In diesem Jahr ist alles ein bisschen anders. Auch die Nacht der Lichter, das große Taizégebet im Aachener Dom, kann leider nicht wie gewohnt stattfinden.
Wir vom Vorbereitungsteam haben deshalb mit groß:artiger Unterstützung des Jugendkulturcafés Pinu’u und vielen tollen ehrenamtlichen Helfer*innen ein Video produziert, um die Nacht der Lichter dieses Jahr zu Euch nach Hause zu bringen.
Diesen Nacht-der-Lichter-Film findet Ihr am Samstag, den 14. November ab 19.30 hier.
Ursprünglich wollten wir gerne ein gemeinsames Schauen und Mitbeten in kafarna:um organisieren, bei der aktuellen Corona-Situation erscheint uns das aber leider nicht möglich.
Dafür gibt es hier als kleinen Vorgeschmack einen kurzen Einblick hinter die Kulissen der Produktion.
Wir freuen uns, mit Euch die Nacht der Lichter zwar getrennt, aber dennoch gemeinsam zu erleben. Macht es Euch gemütlich, zündet eine Kerze an, holt Euer Taizé-Liederheft aus (es geht natürlich auch ohne) und los los looos!