EinsUns – Ökumenischer Jugendgottesdienst

Einmal im Jahr tun sich verschiedene Jugendkirchen und -gemeinden aus Aachen zusammen und feiern gemeinsam Gottesdienst: den EinsUnd. Am Sonntag, 19. Januar ist es wieder soweit. Um 18 Uhr geht es los in der Juki (Dreifaltigkeitskirche) an der Normaluhr. Es gibt gute Musik, eine Predigt von Judith, freie Zeit für den Austausch und anschließend get-together. Komm vorbei und feier mit uns…:-)

Wofür es sich lohnt

 

Du rennst durch dein Leben, versucht Schule, Hobbies, Freunde auf die Reihe zu kriegen und dann vielleicht auch schon mal nach vorne zu schauen, was danach kommt. Wenn Schule mal vorbei ist. Was für ein Leben wünschst du dir? Und wie kannst du deine Talente entdecken und sinnvoll nutzen? Auf welche Herausforderungen freust du dich? Welche machen dir eher Bauchgrummeln? Diese und andere Fragen lassen sich nicht mal eben so beantworten. Die brauchen Platz zum Nachdenken und vielleicht auch ein paar Impulse von außen. Dafür gibt es den Retreat.*

In den Osterferien 2020 hast du die Gelegenheit, mit anderen auf die Suche zu gehen, wofür es sich lohnt jeden Morgen aufzustehen und weiterzugehen. Du hast Platz darüber nachzudenken, was dir in deinem Leben wichtig ist, welche Herausforderungen vor dir liegen und worauf du in deinem Leben hoffst und welche Ziele du ansteuerst. Du hast 6 Tage und 5 Nächte Zeit für dich, für die großen Fragen deines Lebens und für den Austausch mit anderen Menschen in deinem Alter. Eine großartige Chance, um eine gute Zeit zu erleben und eine Pause vom Alltag einzulegen. Gemeinschaft, Meer und tolle Aktionen kommen dabei sicher nicht zu kurz. Wir bereiten dir eine gute Mischung aus Input, Austausch, Spaß und Kreativem. Und natürlich ist genug Zeit, um ans Meer zu gehen und sich den Wind um die Nase wehen zu lassen.

Alle Infos und die Anmeldung findest du auf www.kjg-franziska.de/retreat 

 

Präventionsschulung

In allen kirchlichen Gemeinden, Gruppen und Verbänden sollen sich Menschen sicher fühlen und ihre persönlichen Grenzen sollen geschützt sein. Damit das geschieht, müssen alle, die sich in der Kinder- und Jugendarbeit engagieren, entsprechend geschult sein. In der Pfarre Franziska, zu der auch kafarna:um gehört, kannst du jetzt eine entsprechende Basisschulung machen.
Die Basisschulung (6-stündig) ist Voraussetzung für alle Menschen, die regelmäßig Verantwortung für Kinder und/oder Jugendliche übernehmen. Das geschieht zum Beispiel durch regelmäßige Gruppenstunden, Veranstaltungen mit Übernachtung oder wenn jemand einen Schlüssel für die Jugendkirche hat. In der Schulung erfährst du, was du tun kannst, damit sexuelle Übergriffe möglichst gar nicht erst vorkommen, aber auch, wie du reagieren kannst, wenn du von einem entsprechenden Vorfall hörst.
Wann? 20. und 23. Januar 2020, jeweils von 18 bis 21 Uhr in kafarna:um. Die Teilnahme an beiden Terminen ist Voraussetzung, um die Teilnahmebestätigung zu bekommen.
Für wen? Alle, die sich in der Kinder- und Jugendarbeit engagieren und dabei regelmäßig Verantwortung für Minderjährige übernehmen oder Veranstaltungen mit Übernachtung begleiten.
Kosten? Keine.
Bis wann? Am besten sofort, spätestens bis zum 10. Januar 2020.
Hinweis: Wer nur gelegentlich Verantwortung für Minderjährige hat, für den genügt u.U. eine 3-stündige Basisschulung. Auch eine solche wird in der Pfarre demnächst angeboten. Bitte in diesem Fall nicht für diese Veranstaltung hier anmelden. Bei Interesse kannst du eine Mail an schroeder@franziska-aachen.de schreiben und bekommst dann Bescheid, sobald die 3stündige Basisschulung ausgeschrieben wird.

Anmeldung zur Präventionsschulung

Ich habe die Datenschutzerklärung unter http://www.kafarnaum.de/datenschutzerklaerung/ zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Anmeldung elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ohne die Einwilligung ist eine Anmeldung zur Schulung leider nicht möglich. Hinweis: Du kannst Deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@kafarnaum.de widerrufen.

8 + 7 =

Gottesdienst zur Heiligen Nacht

An Heiligabend, wenn Zuhause das Essen verputzt ist und die Geschenke ausgepackt sind, feiern wir in kafarna:um nochmal zusammen. In den vergangenen Jahren hat Weihbischof Bündgens immer die Christmette mit uns gefeiert. Dieses Jahr musste er uns leider kurzfristig absagen. Wir feiern natürlich trotzdem. Allerdings keine Messe. Aber einen Gottesdienst ohne Weihnachtskitsch und Krippenspiel. Obwohl die Krippe nicht ganz unwichtig sein wird. Mit normaler Sprache und der richtigen Mischung aus Glanz und Gegenwart.
Los geht’s wie jedes Jahr um 23 Uhr. Komm vorbei und bring auch gern deine Eltern, Großeltern, Geschwister oder wer sonst noch zuhause auf dem Sofa rumliegt mit. An Heiligabend ist das okay 😉

Echt oder falsch? Authentisch oder scheinheilig? Was und wer ist alles vielleicht nur zum Schein heilig? Und wie sieht das bei dir eigentlich aus? Das und vieles mehr am Sonntag im service:intervall.

Firmung 2020 – jetzt anmelden!

Jedes Jahr ist kafarna:um der Ort für eine Gruppe Menschen, die sich neu mit ihrem Glauben auseinandersetzen und dann das Sakrament der Firmung empfangen. Sie legen den Kinderglauben beiseite, prüfen, was sie wirklich trägt, was ihnen Hoffnung gibt, an was für einen Gott sie glauben können. Auch 2020 wollen wir wieder den Raum dafür geben – sowohl für die Vorbereitung wie für die Feier. Jetzt kannst du dich anmelden, wenn du überlegst, dich firmen zu lassen. Hier geht’s zu allen Infos:
(Für alle, die schon gefirmt sind oder das nicht möchten, aber sich trotzdem gern Zeit für diese Fragen nehmen wollen, gibt es bald separate Infos. Die Fahrt ist jedenfalls nicht exklusiv für Firmbewerber*innen)

Auch dieses Jahr gibt es im Dezember in kafarna:um wieder die wöchentliche Adventsmesse im Stil einer rorate Messe. Besonderheit: Sie ist diesmal abends und jede Woche besucht uns ein anderer Priester, der mit uns die Messe feiert. Im Anschluss gibt es noch eine Brotzeit und Zeit für Gespräche und gemütliches Beisammensein. Kommt vorbei!

service:intervall am 10. November

Die Welt geht unter. So schallt es aus fast allen Kanälen entgegen. Der Planet geht kaputt, Maschinen übernehmen die Herrschaft und ersetzen unsere Jobs, Beziehungen, die dir wichtig sind, zerbrechen und irgendwann zündet einer eine Bombe, die uns auslöscht. Wie kriegst du es eigentlich hin, bei all den Schreckensnachrichten nicht die Hoffnung und den Lebensmut zu verlieren? Was gibt dir Kraft, optimistisch in die Zukunft zu schauen? Dies und mehr im service:intervall am 10. November um 18 Uhr.