service:intervall am 17.1.21

Jetzt auch noch zum service:intervall vor dem Monitor sitzen? Ja gut, es gibt gerade nicht viele andere Möglichkeiten, ABER ich kann dir versprechen, dass du bei DIESEM service:intervall nicht einfach nur da sitzt und zuschaust. Lass dich überraschen 🙂 Es wird jedenfalls darum gehen, wie wir mental gut durch diese Zeit kommen und wie gute Detektiv-Skills dabei helfen können. Ich freue mich, wenn du dabei bist am Sonntag, 17. Januar um 18 Uhr bei Zoom.

Christian

– – –

Das service:intervall findet einmal im Monat an einem Sonntag um 18 Uhr statt. Es ist eine Art Gottesdienst – aber wahrscheinlich anders, als du das bisher kennst. Wir reden viel miteinander, die Atmosphäre ist locker, es wird viel gelacht und normalerweise auch gemeinsam gegessen und getrunken. Und dabei dreht sich dann doch viel um die wirklich schwierigen Fragen: Woran wir eigentlich glauben, was uns Hoffnung gibt und wie mehr Liebe in die Welt kommt. Während des Lockdowns gibt es das service:intervall natürlich nur digital. Wir benutzen dabei Zoom und freuen uns, wenn du mit Kamera teilnehmen magst. Aufgezeichnet bzw. gestreamt wird der Gottesdienst natürlich nicht.

Und hier gibt’s den Link: https://us02web.zoom.us/j/88643553674 (ab 17:45 ist der Warteraum geöffnet, um 18 Uhr geht’s los…)

Das Licht geht an – Gottesdienst an Heiligabend

Du musst an Heiligabend nicht auf einen Weihnachtsgottesdienst verzichten. Die KHG Aachen und kafarna:um organisieren für dich einen digitalen Gottesdienst. Er beginnt an Heiligabend um 23 Uhr. Natürlich steht das Weihnachtsevangelium von der Geburt Jesu im Zentrum. Wir haben überlegt, wie eine schöne Liturgie dieses Jahr digital und sicher stattfinden kann. Und auch wenn die meisten Leute sich zum Gottesdienst lieber gemeinsam vor Ort treffen würden, möchten wir dir sagen: Nimm dir die Zeit an Heiligabend, diese vertraute Geschichte nochmal ganz anders zu hören. Weil sich das gewohnte Leben drumherum so anders anfühlt. Weil in die ganze Erschöpfung und Müdigkeit dieses Jahres einfach erzählt werden muss, dass das Licht angeht. Dass es sich lohnt, Hoffnung und Liebe zu glauben. Wir freuen uns, wenn du mitfeierst (und vielleicht gibt es in deinem Haushalt ja sogar noch andere Leute, die eigentlich nicht in Gottesdienste gehen, die sich aber mit dir spätabends vor den Fernseher oder den Laptop setzen wollen.
Du kannst den Gottesdienst über zwei verschiedene Wege sehen. Wenn du gern sehen möchtest, wer sonst noch mitfeiert um zumindest ein bisschen Gemeinschaftsgefühl zu bekommen, dann empfehlen wir dir, dich per Zoom zuzuschalten und dabei deine Kamera einzuschalten. Dein Bild ist dann auch nur für die anderen Zoom-Teilnehmenden zu sehen, nicht im Stream bei youtube. Link:
Wenn du lieber etwas anonymer bleiben möchtest, kannst du ganz einfach über youtube zuschauen:

service:intervall am 13. Dezember

Alle warten auf Erlösung. Und dann kommt einer und sagt, dass alles besser werden wird, dass jetzt das Jahr der Befreiung ansteht. Eine Geschichte aus 2020 oder von vor 2500 Jahren? Auf jeden Fall hat die Geschichte aus dem Alten Testament und unsere jetzige Situation etwas miteinander zu tun. Wir wollen uns dazu am Sonntag, 13. Dezember um 18 Uhr zum service:intervall treffen. Wir wollen mööööglichst viel vom „normalen“ service:intervall-Feeling haben. In kafarna:um werden zwar nur 2-3 Leute aus dem Vorbereitungsteam sein, damit zumindest ein bisschen an Musik und Atmosphäre erlebbar wird.. Du kannst dich gern über Zoom dazuschalten.
Aber: Wenn du dich bis spätestens Donnerstagabend anmeldest, bekommst du von uns alles zugeschickt, was du brauchst – inklusive des Essens, dass du dir am Sonntagabend dann allerdings selbst zubereiten musst 😉 Deswegen fragen wir diesmal bei der Anmeldung auch deine Postadresse ab.
Natürlich kannst du auch gern noch spontan und ohne Anmeldung am service:intervall teilnehmen, nur können wir dir dann leider kein Paket schicken. Teilnehmen kannst du hier: https://us02web.zoom.us/j/82161955902
Wir freuen uns, wenn du dabei bist!
Miriam, Pierre-Willy und Christian

Anmeldung zum service:intervall

14 + 15 =

Winter is coming

Es wird kälter draußen und für viele Menschen in Aachen ist das ein echtes Problem. Sie haben keinen festen Wohnsitz oder zu wenig Geld, um sich mit warmer Kleidung für den Winter zu versorgen. Wir wollen gern helfen. Deshalb suchen wir noch Winterjacken, Mützen, Schals, Handschuhe, Decken und Schlafsäcke. Die Sachen wollen wir Menschen in Not und Obdachlosen als kostenlose Pakete zum Mitnehmen anbieten. Am Sonntag, 13.12.2020, kommen viele von ihnen zu Hof 7, wo auch kafarna:um ist, weil die Gemeinde Zeitfenster an diesem Tag Weihnachtspakete und Frühstücksbeutel durch die Fenster ausgibt. 

Du kannst uns helfen, möglichst viel Kleidung zu verteilen. Vielleicht gibt es bei dir Zuhause noch Winterkleidung, die nicht mehr gebraucht wird. Oder du fragst mal bei denen Nachbarn, ob sie etwas abgeben können. Die Klamotten sollen sich in einem guten Zustand befinden und gewaschen werden. Sie können entweder nach kafarna:um gebracht werden oder wir holen sie ab, wenn wir die Adressen bekommen.

Wir sammeln bis Sonntag, 6. Dezember. Wer Klamotten abgeben will, kann sich bei Pierre-Willy Ngeyitala melden: 0177-5881893 oder ngeyitala@franziska-aachen.de